Nachrichten zum Thema Landkreis

27.05.2018 in Landkreis

Trauer um Manfred Schaub

 
Manfred Schaub

Ein großer Sozialdemokrat und Baunataler Junge

Die Nachricht vom plötzlichen Tod von Manfred Schaub erfüllt die SPD im Landkreis Kassel mit tiefer Trauer. Er hinterlässt nicht nur in Baunatal, sondern im gesamten Landkreis und darüber hinaus eine große Lücke, so der SPD-Unterbezirksvorsitzende Timon Gremmels und der Vorsitzende der SPD-Kreistagsfraktion Dieter Lengemann.

Manfred Schaub war in den letzten 30 Jahren einer der wichtigsten und beliebtesten Reprasentanten der SPD in unserer Region. Er war das Gesicht und die Stimme der nordhessischen Sozialdemokratie. Manfred Schaub hat unter anderem als Landtagsabgeordneter (1995-2005), als Vorsitzender der SPD-Kreistagsfraktion sowie als Vorsitzender der SPD Kassel-Land (1993-2001) sein großes Gespür für die Belange der Menschen und sein politisches Talent eingebracht. Zuletzt hat er 13 Jahre lang seiner Heimatstadt Baunatal als Bürgermeister gedient und die Stadt spürbar vorangebracht.

Manfred Schaub war bestens vernetzt und hat seine vielfältigen politischen und sportlichen Kontakte immer zum Wohl unserer Region und ihrer Bürgerinnen und Bürger genutzt. Darüber hinaus war er ein leidenschaftlicher Radfahrer und Fussballer. Mit seinen politischen Schwerpunkten der kommunalen Bildungspolitik, der Sportpolitik und der Innenpolitik war er nah an den Bürgerinnen und Bürgern und hat sich bundesweit einen Namen gemacht. Manfred Schaub war auch der Motor einer engeren kommunalen Zusammenarbeit in unser Region. Sein Wirken wird über seinen Tod hinaus deutliche Spuren hinterlassen.

"Auch ich persönlich hAltenabe ihm viel zu verdanken. Er hat mir Wege geebnet und Türen geöffnet. Von ihm habe ich das politische Handwerk erlernt. Noch vor wenigen Monaten durfte ich Manfred Schaub in seinem Ortsverein Altenbauna für 40 Jahre Mitgliedschaft in der SPD ehren," erinnert sich Gremmels.

"Manfred Schaub wird uns politisch wie menschlich sehr fehlen. Die SPD im Landkreis Kassel wird ihm einehrendes Andenken bewahren. Unsere Gedanken sind bei seiner Familie", so Lengemann und Gremmels.

SPD 2018 

 

07.04.2018 in Landkreis

3-Tagesfahrt in die Marzipanstadt LÜBECK

 
Hansestadt Lübeck

Landkreis Kassel.

Zu einer 3-Tagesfahrt in die Marzipanstadt LLübeck lädt die SPD im Landkreis Kassel ihre Mitglieder und auch interessierte Nichtmitglieder von Montag bis Mittwoch, 20. bis 22. August 2018 ein. Das informative Programm u.a. mit Führung im Willy-Brandt-Haus und historischen Rathaus sowie Rundfahrt mit einer historischen Hafenbarkasse lässt auch genügend Zeit für individuelle Unternehmungen in den verwinkelten Gassen und Gängen der wasserumflossenen Altstadt von Lübeck.

Im Reisepreis von 295 Euro pro Person im Doppelzimmer sind folgende Leistungen enthalten. Transfer mit modernen Reisebus, zweimal Übernachtung mit Frühstücksbufett im Vier-Sterne-Hotel, ein Abendessen, Besichtigungen sowie Reisebegleitung.

Da die Fahrt nur bei ausreichender Teilnehmerzahl stattfinden kann, wird um schnellst-mögliche Anmeldung bis zum 30. April 2018 gebeten bei der SPD Kassel-Land, Marianne Freitag-Thiele, Telefon 0561 / 70010 40; E-Mail: ub.kassel-land@spd.de.

Dort bekommt man auch weitere Informationen.

 

08.04.2017 in Landkreis

SPD-Abgeordnete aus der Region gratulieren Ulrike Jakob

 
Ulrike Jakob

Die regionalen SPD-Abgeordneten aus Europa, Bund und Land,  Martina Werner, Ulrike Gottschalck, Brigitte Hofmeyer, Uwe Frankenberger, Wolfgang Decker und Timon Gremmels gratulieren der stellvertretenden VW-Betriebsratsvorsitzenden des VW-Werk Baunatal, zu ihrer Wahl in den VW-Aufsichtsrat. "Es ist nicht nur im Tnteresse der Kolleginnen und Kollegen des hiesigen Werks, sondern im Interesse der gesamten Region, wenn im höchsten VW-Gremium eine starke Stimme aus Baunatal sitzt", so die SPD-Politiker.

Es ist auch gut, dass nach der Wahl nun 30 Prozent der zehn Sitze auf der Arbeitnehmerbank mit Frauen besetzt sind. "Damit wird die seit Januar 2016 geltende Geschlechterquote in börsennotierten Unternehmen umgesetzt, für die sich Bundesfrauenministerin Manuela Schwesig stark gemacht hat", loben die SPD_Politiker.

"Wir wünschen  Ulrike Jakob bei ihrer wichtigen Aufgabe bei der Neuaufstellung des VW-Konzerns an entscheidender Stelle  mitzuwirken, viel Erfolg und sichern weiterhin die politische Unter-stützung für den größten Arbeitgeber in unserer Region zu."

08. April 2017

SPD/Foto Sehmisch

23.02.2017 in Landkreis

" Mehr Sozialwohnungsbau ist dringend erforderlich"

 
Timon Gremmels MdL

" Mehr Sozialwohnungsbau ist dringend erforderlich" - Kreis-SPD- will eigene Wohnungsbaugesellschaft auf Kreisebene prüfen.

Die SPD im Landkreis Kassel will eine kommunale Wohnungsbaugesellschaft auf Landkreisebene prüfen. "Auch im Landkreis Kassel und besonders im Altkreis wie auch in den ehemaligen Kreisstädten Hofgeismar und Wolfhagen geht die Zahl der Sozialwohnungen seit Jahren zurück", informiert Timon Gremmels, Vorsitzender der SPD im Landkreis Kassel. Günstige Wohnungen für "Normalverdiener" und Menschen die von Transferleistungen leben müssen, seien " auch außerhalb der Stadt Kassel immer seltener", so Gremmels weiter. Auch wenn die GWH in Baunatal jetzt neue Sozialwohnungen baue, sei dies " nur ein Tropfen auf den heißen Stein", erläutert Gremmels

10.01.2017 in Landkreis

Über 350 Besucher beim Neujahrsempfang mit Olaf Scholz

 
Olaf Scholz Erster Bürgermeister der Hansestadt Hamburg

Über 350 Gäste kamen zum Neujahrsempfang der SPD Kassel-Land

Die SPD im Kreis Kassel begrüßte mit Olaf Scholz, Hamburgs Ersten Bürgermeister als Gastredner auf dem Neujahrsempfang im Elgerhaus in Schauenburg.  Scholz stimmte die Genossinnen und Genossen dabei auf  einen spannendes Wahljahr 2017 ein.

Natürlich beim Thema Bundestagswahlkampf sagte Scholz: Kanzlerin Merkel gehe nach der Devise vor. Ich glaube, ich mache mal weiter. Bei den Problemen um die Flüchtlingsströme und eine wachsende Globalisierung, werde das allerdings diesmal nicht funktionieren.   In weiteren  Teilen      seiner knapp einstündigen Rede spannte Scholz den Bogen vom Mindestlohn über eine gute Ausbildung für Jugendliche bis hin zur Entlastung von mittelständigen Familien bei Kita- und Krippenplätzen.. Für die normalen und geringen Einkommen müsse es eine Entlastung geben.

 Wir  Sozialdemokraten sind inhaltlich gut aufgestellt und können mit unseren Themen Solidarität und Gerechtigkeit punkten.

SPD  2017

 

04.10.2015 in Landkreis

Dieter Lengemann Spitzenkandidat im Kommunalwahlkampf

 
Dieter Lengemann

SPD zieht mit Dieter Lengemann in den Wahlkampf - Programmentwurf steht zur Diskussion im Netz

_________________________________________________________________________

Landkreis

"Ich freue mich, dass Vorstand und Ausschuss des SPD-Unterbezirks Kassel-Land einstimmig meinem Vorschlag gefolgt sind, mit Dieter Lengemann als Spitzenkandidat für die Kreistagswahl in den Kommunalwahlkampf zu ziehen", so  SPD-Unterbezirksvorsitzender Timon Gremmels.

Der 56jährige Lengemann ist seit fast zwei Jahren Vorsitzender der SPD-Kreistagsfraktion und über 10 Jahre Bürgermeister von Fuldabrück. "Mit Dieter Lengemann nominieren wir einen außerordentlich kompetenten und engagierten Mann", lobt Gremmels. Er sei immer an der Sache orientiert, arbeite strukturiert und zielorientiert, dies bringe ihm auch über  Parteigrenzen hinweg Anerkennung. Als Führungskraft und Teamspieler sei der gelernte Dipl.Verwaltungswirt der ideale Spitzenkandidat.

"Ich freue mich über das große Vertrauen, welches mir der SPD- Unterbezirksvorstnd und Ausschuss entgegengebracht haben und wünsche mir, dass wir mit einem entsprechend guten Kommunalwahlergebnis die erfolgreiche Arbeit für die  Bürgerinnenund Bürger im Landkreis Kassel fortsetzen können", so Lengemann.

Über das weitere Spitzenteam und die gesamte 81 Plätze umfassende Kreistagsliste wird ein Unterbezirksparteitag Ende November entscheiden. " Schon jetzt zeichnet sich ab, dass wir eine für die Wählerinnen und Wählern interessante Liste präsentieren werden. Es wird uns gelingen sowohl "alte Hasen" wie auch junge Kandidaten und mindestens 40 Prozent Frauen aufzustellen", ist sich Gremmels sicher.

Neben der Nominierung des Spitzenkandidaten hat der SPD-Unterbezirksausschuss auch den Entwurf des Kommunalwahlprogramms verabschiedet, das unter dem Motto steht " Wirbewegen Hessens Norden ". Die Sozialdemokraten legen einen Schwerpunkt in den Ausbau der Kinderbetreuung, sowie die Stärkung der finanziellen Handlungsfreiheit der Städte und Gemeinden im ländlichen Raum.

" Damit sind wir die erste Partei im Landkreis Kassel, die den Wählerinnen und Wählern schon heute ihre Schwerpunkte für die nächsten 5 Jahre präsentiert", freut sich Gremmels. " Diesen Programmentwurf wollen wir in den nächsten zwei Monaten innerhalb und außerhalb der SPD diskutieren. Der Programmentwurf steht ab 1. Oktober unter www.spd-kassel-land.de im Netz. " Wir freuen uns auf viele Anregungen und Ergänzungen aus der BEvölkerung", so Gremmels. Entgültig wird das Programmauf dem SPD-Unterbezirksparteitag am 27. November in Immenhausen verabschiedet.

06.03.2013 in Landkreis

Vekehrsanbindung Flughafen Kassel-Calden hat oberste Priorität

 
Ulrike Gottschalck Vorsitzende SPD-Kreistagsfraktion

Fraktion

"Am 4. April 2013 wird der Flughafen Kassel-Calden eröffnet, leider hinkt aber dessen Verkehrsanbindung hinterher", erklärt Ulrike Gottschalck, Vorsitzende der SPD-Kreistagsfraktion und Mitglied im Flughafenbeirat Kassel-Calden.

Daher wolle die SPD-Kreistagsfraktion mit einem Antrag zur nächsten Kreistagssitzung die Einrichtung einer Lenkungsgruppe "Verkehranbindung Flughafen Kassel-Calden" initiieren. Aus Sicht der SPD-Fraktion müsse die Verkehrsanbindung, auch im Hinblick auf die Gewerbegebiete, jetzt oberste Priorität genießen.

Timon Gremmels

Mitglied werden

Meine SPD

Online_Spende

3-Klassenmedizin

Counter

Besucher:2591161
Heute:30
Online:2

Downloads

OV-Zeitung

Ortsverein