150 Jahre SPD

Veröffentlicht am 22.05.2013 in Jusos

Jung und engagiert:Britta Wend ist seit 2 Jahren bei den Jusos in Bielefeld aktiv (Foto privat)

"Mein politisches Engagement begann am Frühstückstisch"

Sie möchte jungen Menschen eine Stimme geben und sich für eine gerechtere Bildungspoplitik in Deutschland einsetzen: Britta Wend ist 17 Jahre alt und seit zwei Jahren Mitglied bei den Jusos Bielefeld und der SPD. SPD.de sprach mit der Gymnasiastin über ihr politisches Engagement.

SPD.de: Britta, du hast schon sehr früh angefangen dich politisch zu engagieren. Wie kam es dazu?
Eigentlich begann mein Engagement an unserem Frühstück. Dort habe ich jeden morgen Tageszeitung gelesen und mich mit meinen Eltern und Geschwistern über Politik unterhalten. Irgendwann wollte ich selber mitmischen und mich für soziale Gerechtigkeit einsetzen. Deshalb bin ich in die SPD eingetreten und mache seit zwei Jahren aktiv bei den Jusos mit.

SPD.de: Für welche Themen machst du dich besonders stark?
Bei den Jusos in Bielefeld haben wir gerade eine Arbeitsgemeinschaft für Schülerinnen und Schüler gegründet und hier habe ich auch den Vorstand inne. Ich möchte mich für gerechtere Bildungschancen in Deutschland einsetzen. In unserem dreigliederigen Schulsystem spielt die soziale Herkunft leider eine viel zu große Rolle. Es wäre toll, wenn wir Ganztagsschulen bekämen, an denen einfach alle zusammen lernen. Und Studiengebühren finde ich auch alles andere als gerecht. Diese hat die SPD in NRW nun wie versprochen abgeschafft.

SPD.de: Wie setzt du dich konkret für diese Ziele ein?
Ich möchte andere über die Arbeit und Ziele der Jusos Bielefeld aufklären. Dafür organisieren wir beispielsweise Info-Stände in der Innenstadt. Unsere Arbeitsgemeinschaft möchte zukünftig auch an Schulen gehen und dort mit den Schülerinnen und Schülern ins Gespräch zu kommen. Und narürlich nutze ich auch Events wie das Workers Youth Festival, das am vergangenen Wochenende in Dortmund stattgefunden hat, um mich mit anderen auszutauschen.

SPD.de: Warum sind Evejavascript:DoPrompt('strong','','bodytext')nts wie das Workers Youth Festival so wichtig für junge Menschen?
Es ist einfach wichtig zu wissen, dass man auf Gleichgesinnte trifft. Ich habe am vergangenen Wochenende jedenfalls unglaublich viel über die Chancen, aber auch über die Probleme junger Genossinnen und Genossen aus aller Welt gelernt. Auf dem Festival habe ich zudem an verschiedenen Podiumsdiskussionen teilgenommen und mich eingemischt, wenn ich anderer Meinung war.

SPD.de: Du bist ja ganz schön aktiv. Was sagen deine Mitschülerinnen und Mitschüler zu deinem Engagement?
Die finden das toll. Klar: Man ist auch mal anderer Meinung. Aber dann diskutieren wir die Themen eben so gut es geht aus. Zwei Freundinnen habe ich auch schon mal mit zu den Jusos genommen, sie haben uns bei einer Aktion zum Weltfrauentag in der Innenstadt Bielefelds geholfen. Und für die anstehende Wahl drücken viele die Daumen.

SPD 2013

 

 

 

 

 

Mitglied werden

Wir sind überzeugt, dass Fortschritt möglich ist. Mit viel Engagement, guten Ideen und dem richtigen Teamgeist kann es auch in unserer oft so komplizierten Welt gelingen, das Leben für die Menschen besser zu machen. Nicht nur für wenige, sondern für alle.

Alternativ: Das Mitgliedsformular als PDF-Datei zum ausdrucken und ausfüllen

Sollten Sie Fragen zur Mitgliedschaft haben, können Sie diese umfangreichen Informationen auf der Seite der SPD nutzen, oder Ihre Fragen über unser Kontaktformular an uns stellen.

Online Spende

Besucherzähler

Besucher:2591164
Heute:1
Online:1

Vielen Dank für Ihren Besuch!