Nachrichten zum Thema Ortsvereine

12.08.2013 in Ortsvereine

"Sommerwanderung mit Timon Gremmels"

 
Aufbruch zur Wandertour in Wattenbach

Wandertour durch die Söhre

Wie bereits in den vergangenen Jahren hatte Timon Gremmels unser Landtagsabgeordneter auch in 2013 zu einer Sommerwanderung eingeladen.
Am dritten Tag seiner Wandertouren durch seinen Wahlkreis ging die heutige Tour unter fachkundiger Führung von Michael Steisel, dem Söhrewalder Bürgermeister von Wattenbach über den Grimmsteig nach Wellerode. Am Sportplatz in Wellerode wurde eine Zwischenstation gemacht und Genosse Heinz Ebrecht vom OV Vollmarshausen uinterhielt die Wandergruppe mit seinem Akkordeon.

08.08.2013 in Ortsvereine

Sommerfest der SPD-Ortsvereine Lohfelden und Vollmarshausen mit Michael Roth

 

Die SPD Ortsvereine Lohfeldens laden ein:
Zum Sommerfest am Bürgerhaussee Lohfelden
am Sonntag, den 1. September 2013, ab 14:00 Uhr

Wir wollen gemeinsam mit den Bürgerinnen und Bürgern Lohfeldens und unseren Ehrengästen Michael Roth MdB und Generalsekretär der Hessen-SPD, Ulricke Gottschalck MdB und Timon Gremmels MdL
einige gemütliche Stunden in angenehmer Atmosphäre verbringen.
Für Essen und Trinken zu humanen Preisen ist bestens gesorgt.
Für die Kinder wird ein buntes Programm angeboten und bei der Teilnahme am Glücksrad kann man Reisen nach Berlin und Wiesbaden gewinnen.
Das Programm wird musikalisch umrahmt durch den Musikzug der Freiwilligen Feuerwehr Vollmarshausen.
Am Abend ab 20:OO Uhr besteht für die Besucher des Sommerfestes
die Möglichkeit, gemeinsam das Fernsehduell zwischen der Kanzlerkandidatin der CDU Angela Merkel und dem SPD-Kandidaten Peer Steinbrück zu verfolgen.

Wir freuen uns auf ihren Besuch!!!

08.07.2013 in Ortsvereine

" Ferienzeit "

 

Wir wünschen allen Bürgerinnen und Bürgern Lohfeldens sowie unseren Besuchern der Homepage schöne und erholsame Urlaubs- und Ferientage!

03.07.2013 in Ortsvereine

Podiumsdiskussion zur Bundestagswahl der IG Metall Nordhessen

 

Klare Forderungen scharfsinnig moderierte Diskussion

Rund 120 Teilnehmer haben am 2. Juli in Kassel eine Podiumsdiskussion der IG Metall Nordhessen zur Bundestagswahl verfolgt. Die von dem Journalisten Klaus Krimmel scharfsinnig und bissig moderierte Politikrunde drehte sich vor allem um die Altersvorsorge und die von der IG Metall vorgeschlagene neue Ordnung auf dem Arbeitsmarkt.

Zu beginn stellte IG Metall-Vorstand Hans-Jürgen Urban in einem egagierten Eingangsvortrag klar, dass die Rente mit 67 nach wie vor weg müsse. "Das Rentenkonzept der IG Metall sieht keine Regelaltersgrenzen vor", sagte Urban. Der Gewerkschafter schlug vor, die öffentliche Forderung der Altersteizeit an die Schaffung altergerechter Arbeitsplätze zu koppeln. Scharf kritisierte er das ständig sinkende Rentenniveau. " Es ist vom Gesetzgeber so gewollt", sagte er. Gleichzeitig leugne niemand mehr die zunehmende Rentenarmut. "Dieser Trend hat bereits unter Rot-Grün begonnen", betonte Urban.

18.05.2013 in Ortsvereine

Jahreshauptversammlung der SPD OV Lohfelden

 

Der Ortsvereinsvorstand lädt recht herzlich zur diesjährigen Jahreshauptversammlung ein.

Wir würden uns über eine rege Teilnahme unserer Mitglieder freuen.

06.05.2013 in Ortsvereine

1. Mai Veranstaltung 2013 der SPD Ortsvereine Lohfelden und Vollmarshausen

 
1. Mai

Teil 4 ( Rede Walter Brück)

Die Marktgläubigkeit der letzten Jahrzehnte hat den Staat in Deutschland an den Rand seiner finanziellen Handlungsfähigkeit gebracht.
Er wurde von den Staatsfeinden in Wirtschaft und Politik systematisch ausgeplündert.
Geld ist in Deutschland zwar mehr als genug vorhanden. Es ist allerdings immer ungerechter verteilt.
Während die Einkommen der Mittelschicht stagnieren und die der untersten Einkommensbezieher gesunken sind, hat der Reichtum der obersten zehn Prozent unaufhörlich zugenommen.

"Die reichsten zehn Prozent besitzen über die Hälfte des Gesamtvermögens in Deutschland. Während sich dieses Vermögen in den letzten fünf Jahren auf Kosten der Allgemeinheit verdoppelt hat, ist der deutsche Staat gagegen um 800 Milliarden ärmer geworden".

06.05.2013 in Ortsvereine

1. Mai Veranstaltung 2013 der SPD Ortsvereine Lohfelden und Vollmarshausen

 
Besucher der 1. Mai-Veranstaltung Ehepaar Friedrich

Teil 3 (Rede Walter Brück)

Liebe Kolleginnen, liebe Kollegen,
die Europa-Krise ist noch nicht vorbei.
Ganz im Gegenteil: Die sogenannte Antikrisenpolitik in Europa hat Südeuropa in eine Rezession getrieben. Ein Teufelskreis aus radikaler Spar- und Kürzungspolitik, sinkenden Einkommen, fallender Nachfrage und Wirtschaftsleistung, sowie hoher Arbeitslosigkeit ist entstanden.

Die Staatsschuldenkrise ist eine Folge der Bankenkrise, der hemmungslosen Zockerei auf den Finanzmärkten. Aber sie trifft die Beschäftigten, die Erwerbslosen, die Rentnerinnen und Rentner.
Sie bezahlen den Preis für die Rettung der Guthaben der Reichen !

Deshalb müssen die versprochenen Regulierungen der Finanzmärkte, die bislang zu zaghaft oder gar nicht umgesetzt wurden, in Angriff genommen werden.
Die Einnahmebasis der Staaten muss verbessert und die Steuern in Europa müssen harmonisiert werden.
Dem Druck der Gewerkschaften und unserer Bündnispartner ist es zu verdanken, dass die Finanztransaktionssteuer bald in 12 europäischen Staaten eingeführt wird.
Wir Gewerkschaften wollen Europoa sozialer und demokratischer machen. Dazu wollen wir einen europäischen Konvent einberufen und das Europaparlament stärken. Wir treten ein für mehr Beschäftigung und gute Arbeit.

06.05.2013 in Ortsvereine

1. Mai Veranstaltung 2013 der SPD Ortsvereine Lohfelden und Vollmarshausen

 
Die Vorsitzenden der beiden Ortsvereine im Gespräch

2. Teil

Wir erwarten von der Politik, dass sie Rahmenbedingungen schafft für eine Stabilisierung des Tarifsystems.
Konkrete Vorschläge dafür haben wir auf den Tisch gelegt.
Die Mitbestimmung der Arbeitnehmerinnnen und Arbeitnehmer im Betriebsrat und in den Aufsichtsräten ist gelebte Demokratie.

Wir wollen einen wirksamen Schutz von elementaren Grundrechten am Arbeitsplatz. Wir fordern eine Anti-Stress-Verordnung!
Auch für Familien führt die zunehmende Arbeitsverdichtung und Flexibilität am Arbeitsplatz zu mehr Belastungen.

Der Staat muss dafür die Rahmenbedingungen schaffen und das Angebot für Ganztagsbetreuung deutlich ausbauen.
Entgeltgleichheit von Frauen und Männern und Gleichstellung am Arbeitsmarkt.
Noch immer müssen Frauen in Deutschland, um auf dasselbe Jahresgehalt zu kommen, rund ein Vierteljahr länger arbeiten als Männer.

Wir wollen mehr Weiterbildung und Qualifizierung für alle!
Öffnung der Hochschulen für beruflich Qualifizierte.
Noch immer finden Menschen ohne Abitur, die eine betriebliche Ausbildung abgeschlossen haben, kaum den Weg an deutsche Hochschulen.
Gerade 2 Prozent der Studierenden haben kein Abitur.
Wir brauchen deshalb dringend die uneingeschränkte Durchlässigkeit zwischen Arbeitswelt und Hochschulen.

Niedriglöhne breiten sich in Deutschland immer weiter aus.
Inzwischen arbeiten rund fünf Millionen Menschen zu Stundenlöhnen unter 8,50 mEuro, mehr als eine Million sogar zu Stundenlöhnen unter 5 Euro.
Von solchen Hungerlöhnen kann niemand leben und Altersarmut ist damit vorprogrammiert. Die Steuerzahler kostet das Aufstocken der Hungerlöhne auf Hartz-IV-Niveau sieben Milliarden Euro im Jahr.

Inzwischen gibt es sieben Millionen Minijobs. Fünf Millionen Beschäftigte sind ausschließlich auf einen Minijob angewiesen.
Minijobs sind ein extremer Niedriglohnsektor und verlangen maximale Flexibilität bei den Arbeitszeiten. Sie sind eine Armutsfalle, Altersarmut inbegriffen. Wir Gewerkschaften wollen die Minijobs reformieren.
Sie müssen von der ersten Stunde an sozialversicherungspflichtig sein.
Das würde vielen Geschäftsmodellen, die auf Minmijobs beruhen, die Grundlage entziehen.

Sichere Renten sind für uns eines der Hauptthemen in diesem Wahljahr.
Denn immer mehr Menschen sind vom sozialen Abstieg im Alter bedroht.

Jahrelange Rentenkürzungen, Massenarbeitslosigkeit und die Ausbreitung von Niedriglöhnen sowie schlechter und unsicherer Arbeit haben sich auf das Rentenniveau ausgewirkt.

06.05.2013 in Ortsvereine

1. Mai Veranstaltung 2013 der SPD Ortsvereine Lohfelden und Vollmarshausen

 
Walter Brück IGM-Sekretär "Hauptredner"

1. Mai unser Tag: Gute Arbeit, Sichere Rente, Soziales Europa

Die 1. Mai-Kundgebung der Lohfeldener SPD-Ortsvereine fand wie in den vergangenen Jahren gemeinsam mit den Naturfreunden Vollmarshausen,
am Naturfreundehaus Vollmarshausen statt.
Als Redner konnte man den IG-Metall-Sekretär Walter Brück von der Verwaltungsstelle Nordhessen gewinnen.

Auuszüge aus der Rede von W. Brück:

Liebe Kolleginnen, liebe Kollegen, morgen jährt sich zum achtzigsten Mal die Zerschlagung der freien deutschen Gewerkschaftsbewegung durch die Nationalsozialisten am 2. Mai 1933.

11.04.2013 in Ortsvereine

Thorsten Schäfer-Gümbel besucht das Mehrgenerationenhaus des ASB in Lohfelden

 
Thorsten Schäfer-Gümbel, Timon Gremmels , Michael Reuter und H.-W.Eckhard im Gespräch mit Herrn Michael Görner (ASB-Gf.)

Lohfelden

Thorsten Schäfer-Gümbel besuchte am Mittwoch, den 10. April 2013 das Mehrgenerationenhaus des ASB Lohfelden. Begleitet wurde er von Timon Gremmels MdL, Bürgermeister Michael Reuter und unserem Ortsvereinsvorsitzenden Hans-Werner Eckhard.
Das Team in dieser Einrichtung leistet eine wichtige gesellschaftliche und soziale Arbeit für alle Altersgruppen. Wegen dieser so wichtigen Arbeit
wurde die Einrichtung im vergangenen Jahr mit dem Ehrenamtspreis der SPD Hessen Nord ausgezeichnet.
Beim gemeinsamen Rundgang unter Führung von ASB-Geschäftsführer Michael Görner unmd Frau Christina Neuer der Leiterin des Mehrgenerationenhauses, konnte man sich einen Überblick über die Aktivitäten in dieser Einrichtung verschaffen.
Von der Kindertagesstätte, über die Fahrradwerkstatt, Secoundhandshop und Geschichtswerkstatt bis hin zum Senioren-PC-Kurs reicht das breite Angebotsspektrum.
Am Ende des Rundgangs besuchte man den im Hause wöchentlich stattfindenden offenen Gruppennachmittag. Bei einer Tasse Kaffe und einem Stück Kuchen führten Thorsten Schäfer-Gümbel und Gremmels gute Gespräche mit den anwesenden Frauen. Dabei glänzte der SPD-Spitzenkandidat mit exellenten Wissen über die Region: Kein Wunder, kommt doch seine Frau aus dem Landkreis Kassel. Insbesondere die Rentenfrage war Schwerpunkt der Gespräche.
Am Ende des Besuchs lud Thorsten Schäfer-Gümbel gemeinsam mit Timon Gremmels die Frauengruppe zu einem Besuch des Landtags in Wiesbaden ein. Für diese tolle Geste gab es einen entsprechenden Applaus der anwesenden Frauen.

Timon Gremmels kündigte an: sein diejähriges einwöchiges Sozialpraktikum im Mehrgenerationenhaus in Lohfelden zu absolvieren. "Ich möchte diese gesellschaftlich wichtige Arbeit aktiv unterstützen und meine Zeit und mein Wissen einbringen."
Fazit: Ein rundum gelungener Besuch!

Timon Gremmels

Mitglied werden

Kalenderblock-Block-Heute

Alle Termine öffnen.

15.12.2017, 09:30 Uhr - 17.12.2017 Unterbezirksparteitag der SPD KS-Land

12.01.2018, 19:00 Uhr Neujahrsempfang der Lohfeldener SPD-Ortsvereine

15.01.2018, 11:00 Uhr Neujahrsempfang der SPD UB Kassel-Land

Alle Termine

Meine SPD

Online_Spende

3-Klassenmedizin

Counter

Besucher:2591161
Heute:47
Online:1

Downloads

Ortsverein

OV-Zeitung